Prüfung von Leitern und Tritte

Wir führen Tritte- und Leiterprüfung gemäß BGV D36 durch (ehemals BGI 694)

Die Arbeitsmittel Leitern und Tritte sind trotz moderner Hochregallager und Robotern immer noch weit verbreitet in Unternehmen. Sie werden gebraucht, um Arbeiten an Warenregalen, Schränken nachzukommen oder Montage- oder Handwerkertätigkeiten auszuführen. Die Risiken beim Nutzen von Leitern und Tritten sind oftmals nicht bekannt. Unfalluntersuchungen legen offen, dass auch technische Mängel die Ursache von Leiterunfällen sind. Laut BGV D36 (BGV = Berufsgenossenschaftliche Vorschrift für Sicherheit und Gesundheit bei der Arbeit) muss der Arbeitgeber dafür sorgen, dass Leitern sowie Tritte vorschriftsmäßig beschaffen sein müssen. Die komplette Vorschrift können Sie ersehen unter publikationen.dguv.de/dguv/pdf/10002/d36.pdf.

Leitern und Tritte sind regelmäßig auf deren ordnungsgemäßen Zustand zu kontrollieren. Die Kontrollfristen richten sich nach der Nutzungshäufigkeit sowie Beanspruchung, wobei eine Prüfung mindestens einmal pro Jahr durch eine befähigte Person zu erfolgen hat. Zu diesen Personen zählen unsere Fachkräften für Arbeitssicherheit. Das Durchführen und die Resultate der Prüfung müssen zudem dokumentiert werden.